News und Medienmitteilungen

EKW News
04.11.2022
– Medienmitteilung

Nach fast genau acht Jahren Bauzeit und einer Investitionssumme von 620 Mio. Euro ist eines der grössten Infrastruktur-Projekte Tirols und des Schweizer Kantons Graubünden nun abgeschlossen: Das Gemeinschaftskraftwerk Inn, wurde am 4. November im Rahmen eines Festaktes im Krafthaus in Prutz offiziell eröffnet.

31.10.2022
– Medienmitteilung

Am Samstag, 29. Oktober 2022 lud die Canorta Dschemberin (Kindertagesstätte) im ehemaligen Praxisgebäude der Ärzte Nagy in Zernez zum Tag der offenen Tür ein. EKW sicherte der Canorta als Starthilfe CHF 5'000 zu und ist auch bereit, die Canorta weiterhin zu unterstützen. Für das erste Betriebsjahr wird EKW weitere CHF 10'000 für die Anschaffung von Infrastruktur beisteuern.

Unser Geschäftsjahr 2020/21

1382
GWh

Energieproduktion

26 . 5
Mio.

Investitionen

50

Mitarbeitende

Werden Sie ein Teil vom Team

Mit rund 50 Mitarbeitenden ist EKW eine wichtige Arbeitgeberin im Engadin. Wir bilden auch Lernende aus. In der Regel sind zwei Polymechaniker/innen in Ausbildung.

Gefahrenwarnung

Aufgrund der bestehenden Gefahr eines plötzlichen und unvorhersehbaren Anschwellens der Wassermenge rät EKW von jeglichem Aufenthalt im Uferbereich der Gewässer des unteren Engadins, unterhalb von Wasserfassungen, Staumauern und Kraftwerken ab. In diesen Gefahrenzonen kann das Wasser jederzeit, bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit plötzlich stark ansteigen. Betroffen sind der Inn ab S-chanf sowie seine seitlichen Zuflüsse jeweils unterhalb der entsprechenden Wasserfassung und insbesondere der Spöl ab Punt dal Gall.

Winter Photovoltaikanlage

Mit 90 PV-Modulen (100x170 cm) und einer maximalen Leistung von 28.4 kW produziert unsere Winter Photovoltaikanlage auf dem Werkstattdach in Zernez jährlich 32'000 kWh sauberen Strom.

Sie besteht aus vertikal montierten, bifazialen PV-Modulen, d.h. Module die sowohl von der Vorder- und der Rückseite bestrahlt Strom produzieren. Bei der vertikalen Montage bleiben die Module im Winter schneefrei. Etwas mehr als die Hälfte der produzierten Energie entfällt dank dieser Anordnung auf das Winterhalbjahr. Knapp zwei Drittel der produzierten Energie werden als Eigenbedarf selbst verbraucht. Damit können wir unsere Stromkosten nachhaltig reduzieren.

Social Media