Bau EkW

Geschichte

Die Anfänge der Wasserkraftnutzung im Engadin gehen bis gegen Ende des vorletzten Jahrhunderts zurück.

Geschichte
1994

Offizielle Betriebsaufnahme nach einer Bauzeit von rund 3.5 Jahren, Kosten ca. CHF 580 Mio.

1989

Baubeschluss für die Untere Innstufe Pradella – Martina.

Die ausführliche Geschichte der Engadiner Kraftwerke ist im Buch von alt Direktor Robert Meier: "Die Engadiner Kraftwerke, Natur und Technik in einer aufstrebenden Region" (Vertrieb: Schweiz. Wasserwirtschaftsverband, Rütistrasse 3a, CH-5401 Baden; ISBN-Nr. 3-85545-129-X) beschrieben.