Geschichte

Der Tunnel Munt La Schera befindet sich im Eigentum von EKW. Der Bund erteilte der Engadiner Kraftwerke AG am           29. Oktober 1963 die selbständige und dauernde Sondernutzungskonzession zum Bau und Betrieb des Tunnels. Seiner Zweckbestimmung nach dient der Tunnel einzig dem Unterhalt und Betrieb der Staumauer Punt dal Gall. EKW stellt den Tunnel zudem Dritten zur Durchfahrt zur Verfügung, was heute angesichts des aufstrebenden Tourismus' in Livigno nicht mehr wegzudenken ist. Mit der zu entrichtenden Gebühr bei der Durchfahrt deckt EKW die Unkosten für den öffentlichen Betrieb. Zudem werden mit den Einnahmen die Investitionen in die Tunnelsicherheit finanziert.