Netzentwicklung Engadin

In Zusammenhang mit der von Swissgrid geplanten Verstärkung der 380-kV-Höchstspannungsleitung Pradella-La Punt wird auch das EKW Talversorgungsnetz erneuert. Ziel des Projekts ist die langfristige Sicherstellung eines effizienten und kostengünstigen Netzbetriebs, dabei wird das bisherige 60- und 16-kV-Netz durch ein 110- und 16-kV-Netz ersetzt. Die Holzstangenleitung von Martina über Scuol und Zernez bis nach Bever verschwindet als Kabelleitung im Boden.

Für den Ausbau des 110-kV-Netzes sind aufwendige Erneuerungsarbeiten notwendig, so müssen die Schaltanlagen in Pradella, Zernez und Ova Spin ausgebaut, Transformatoren sowie Schaltfelder erneuert und in Betrieb gesetzt werden. Der Umbau der Schaltanlagen Pradella und Ova Spin sowie der Umbau des Unterwerks in Zernez sind weit fortgeschritten. Im Unterwerk Zernez wurde eine gasisolierte 110-kV-Schaltanlage eingebaut, die mit einem neuartigen Isoliergas befüllt ist, das die klimaschädlichen Gase um Faktor 100 reduzieren wird. Dank dieser innovativen Lösung kann EKW einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Die 110-kV-Hochspannungskabel wurden in den letzten Jahren auf der 60 km langen Strecke von Pradella bis Bever verlegt und Ende 2019 in Betrieb genommen. Anschliessend konnte mit dem Rückbau der Freileitung mit über 1000 Holzmasten begonnen werden. Diese Verkabelung verdient hohe Aufmerksamkeit, denn noch nie wurde in der Schweiz eine derart lange Hochspannungsleitung in die Erde verlegt.

Auch die neuen 16-kV-Mittelspannungsleitungen für die Versorgung der Konzessionsgemeinden sind installiert und in Betrieb. Im Vergleich zu den früheren Freileitungen, die teilweise durch von Wind und Wetter exponiertes Gelände führten, ist die neu erstellte Kabelanlage unter dem Boden geschützt und unsichtbar. Damit wird nicht nur die Versorgungssicherheit in der gesamten Region massgeblich verbessert, sondern auch die Landschaft aufgewertet und der Vogelschutz verbessert.

Das Investitionsvolumen dieses Projekts beträgt rund CHF 100 Mio. Die Verkabelung ist eine von Swissgrid mitfinanzierte Ersatzmassnahme für den Ausbau der 380-kV-Leitung Pradella - La Punt. EKW beteiligt sich mit CHF 35 Mio. an den Investitionskosten. Mehr Informationen zum Netzausbauprojekt der Übertragungsleitung Pradella – La Punt von Swissgrid.